0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z

Goldweihrauch

Anwendung und Duft

In der Regel wird der goldene Weihrauch aber nicht pur sondern mit anderen Weihrauchsorten wie Aden Weihrauch oder Myrrhe verräuchert. Die Duftnote des Weihrauchs ist harzig, fein und balsamisch. Goldweihrauch kann auf einer Räucherkohle oder auf einem Räucherstövchen verräuchert werden.

Geschichte

Olibanum so nennt man den Goldweihrauch auch, ist der klassische Weihrauch der Antike. Die heiligen Drei Könige brachten neben den kostbaren Geschenken wie Gold und Myrre den Goldweihrauch mit. Bekannt aus der katholischen Kirche, wird der Goldweihrauch dort zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten geräuchert. In der Kirche ist der Weihrauch ein fester Bestandteil eines Gottesdienstes. Im alten Testament wurde Kirchenweihrauch als Opfergabe verwendet und ist dort als heiliges Räucherwerk erwähnt.

Die Farbe des Goldweihrauchs

Der Räucherwerk wird mit Hilfe von einer goldenen Lebensmittelfarbe Gold eingefärbt. Durch die Färbung erhalt er diese schöne goldene Oberfläche. Nach dem Importieren wird er schonen weiterverarbeitet.