Räuchermischung "Die drei Artemisien"

Der Name Artemisia stammt von der Göttin Artemis, der Schutzherrin der Heilkräuterkundigen. In unserer Räuchermischung sind folgende Räucherwekre enthalten: Wermutkraut - bot. Artemisia absinthium; Moxabeifuß - bot. Artemisia princeps; Eberraute - bot. Artemisia abrotanum

Youtube-Tipp: Weihrauch für den Pharao

Wo lag das sagenumwobene Land Punt, die Weihrauchquelle der Pharaonen? Eine spektakuläre Grabung in Oberägypten rückt die Frage, die Experten seit Generationen beschäftigt, erneut in den Focus wissenschaftlicher Betrachtung. Der Tübinger Professor Dr. Christian Leitz legt mit einem Team aus deutschen, polnischen und ägyptischen Archäologen seit 2003 den letzten, noch unerforsch-ten Tempel im Land am Nil frei.

Räuchern erobert die Welt

Die Geschichte des Räucherns begann mit der Geschichte des Feuers. Als die Menschen das Feuer entdeckte verbrannten sie in ihrer Experimentierfreudigkeit nicht nur Holz. Sie verbrannten Gräser, Blüten, Pilze, eigentlich alles was Sie finden konnten. Dabei stellten Sie nicht nur fest, dass Harze die an den Holzstückchen hingen besonders gut brannten, sondern zum Beispiel auch dass jedes Holz oder jede Pflanze einen anderen Duft verströmte...