Filter schließen
Filtern nach:
Tags

Mariengras | Flechtanleitung

Das Mariengras gehört zur Familie der Duftgräser und duftet nach Heu, Marzipan und Honig. Das wohlriechende Gras wird zum Räuchern auf der Räucherkohle oder dem Räucherstövchen verwendet. Aus der Geschichte ist bekannt, dass es in Preußen der Jungfrau Maria geweiht wurde. Das Räucherwerk Mariengras ist mit einem weiterem Gras, dem Ruchgras, verwandt.

Auroshikha Räucherstäbchen

Sri Aurobindo Ghose vollzog 1910 als politisch Verfolgter in dem damaligen französischen Distrikt Pondicherry in Südindien, wo ihm Schutz gewährt wurde, eine völlige Umkehr zum Yoga. 1966 gründete er zusammen mit seiner Weggefährtin Mata Mira in Auroville das Sri Aurobindo Ashram. Zusammen mit europäischen Architekten entstand die „Stadt der Zukunft“.


Räucherstäbchen aus Indien und Nepal

Unsere Räucherstäbchen werden ohne Holzkern von Hand gerollt. Dabei werden naturreine Kräuter aus den Mittelgebirgslagen und in den Steppen von Nepal,Tibet und Bhutan von Hand gesammelt, an der Sonne getrocknet und dann schonend zu Pulver verarbeitet. Unsere Räucherstäbchen beinhalten teilweise bis zu 100 verschiedene Kräuter - Wurzeln - Blüten - Blätter und Harze.

Räuchern erobert die Welt

Die Geschichte des Räucherns begann mit der Geschichte des Feuers. Als die Menschen das Feuer entdeckte verbrannten sie in ihrer Experimentierfreudigkeit nicht nur Holz. Sie verbrannten Gräser, Blüten, Pilze, eigentlich alles was Sie finden konnten. Dabei stellten Sie nicht nur fest, dass Harze die an den Holzstückchen hingen besonders gut brannten, sondern zum Beispiel auch dass jedes Holz oder jede Pflanze einen anderen Duft verströmte...

Tibetische Räuchermischungen und Räucherstäbchen

Hier möchten wir Ihnen tibetischen Räuchermischungen vorstellen, die man bei psychischer Instabilität anwendet. Da­zu gehört die Lawudo-Mischung oder jene, die man in Katmandu bei tibetischen Ärztinnen und Ärzten immer kaufen kann. Diese enthält: Aloeholz, dunkler, heller und rötlicher Qualität, Guggul, Weihrauch, Muskatnuß, Ro­sinen, Wacholder, drei Arten von Myrobalan-Harz, Sal-Harz und chinesischen Rittersporn.Nach komplizierten Rezepturen hergestellte Pul­ver, die oft bis zu 30 In­halts­stoffe ent­halten, werden in Form von Räucherungen oder Räu­cher­­stäb­chen verordnet...

Räucherstoffe der Himalaya Region

Besonders in der tibetischen Heil­kunde verwendete Räuchersub­stan­zen: Rotes und weißes Sandelholz, Wacholder, Rhododendron, Hedy­chium, Kostus, Narde, Safran, Mo­schus, Amber, Muskat, Nelken, Adlerholz, Asant, Pfeffer, Farnkraut, Arura-Nüsse, Guggul, Gal­gant, Ing­wer­lilie, Nagarmotha, Ber­ga­lant, Gra­natapfelrinde, Kar­da­mom, Zimt, Terminalia, Sughanda Kokola, Kamp­fer, Tamala, Tagar. Aus der Fülle der Räucherstoffe werden wir hier die wichtigsten beschreiben...

Räuchermischungen für die Wohnraumreinigung

Es gibt viele Räuchermischungen für die Wohnraumreinigung welche wir Ihnen hiermit vorstellen möchten. Gerade bei schlechter Atmosphäre im Raum, bei Umzug in eine neue Wohnung ("Wohnung ausräuchern") oder bei einem Neuanfang könnt ihr eine Wohnraumreinigung mit Räuchermischungen vornehmen. Aber nicht nur für die Wohnraumreinigung sind die folgenden Räuchermischungen gut, sie helfen auch bei der Reinigung von Körper, der Seele und Gegenständen...
Hier möchten wir Ihnen in ein paar Sätzen erklären, wie Sie eine Reinigungszeremonie optimal durchführen können, welche Räuchermischungen besonders für diese Rituale geeignet sind und was die einzelnen Komponenten der verschiedenen Mischungen bewirken...